In der Woche vom 10. bis 14.10.22 machte sich unser Jahrgang 10 unter der Leitung von Frau Nesslage, Frau Elting, Herrn Schnieders und Herrn Brinkmann auf nach Berlin.

Die lang ersehnte Abschlussfahrt in die Bundeshauptstadt hatte einige Highlights zu bieten.

Das erste bot sich den Schülerinnen und Schülern bereits auf dem Hinweg:

An der Autobahnrast- und Gedenkstätte Marienborn wurde die Gruppe Zeuge der ehemaligen innerdeutschen Teilung und hatte die Möglichkeit, sich alte Räumlichkeiten und Requisiten des früheren Grenzübergangs anzuschauen.

Vor den Toren Berlins und noch vor der Ankunft im Hostel Three Little Pigs kamen allen voran die Sportler*innen auf ihre Kosten.

Nach einer langen, aber weitestgehend staufreien und sicheren Fahrt hieß der nächste Halt: Olympiastadion Berlin.

In drei Gruppen aufgeteilt erhielten die Schüler*innen eine interessante Führung und viele Einblicke hinter die Kulissen in einem der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Stadien Deutschlands.

Nach der Ankunft im Hostel ließ man den ersten Tag am Brandenburger Tor ausklingen.

Am Dienstag ging es weiter mit der Besichtigung des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen.

Hier berichteten Zeitzeugen über ihre Erlebnisse in den Zellen und erzählten ihren Zuhörer*innen u.a. von den unvorstellbaren Foltermethoden des DDR-Regimes.

Nachmittags ging es an die Bernauer Straße, wo man die vielen noch heute sichtbaren Spuren der Berliner Mauer bestaunen konnte und eine ebenfalls sehr informative und beeindruckende Führung erhielt.

Zum Abschluss des Tages stand eine freiwillige Tour mit der bekannten Bus-Linie 100 durch das Berliner Nachtleben auf dem Programm, die die Schüler*innen an viele imposante Orte und Sehenswürdigkeiten führte, die im Rahmen des „Festival of Lights“ beleuchtet wurden. 

Am Checkpoint Charlie vorbei ging es am Mittwoch zum Deutschen Dom.

In einem Workshop hatten die beiden Schulklassen die Möglichkeit alles wichtige über den deutschen Bundestag zu erfahren.

Die Ergebnisse ihrer Gruppenarbeit durften die Schüler*innen stilecht in einem original nachgebauten Miniatur-Plenarsaal vortragen.

Bevor es zum nächsten Programmpunkt ging, gab es ausreichend freie Zeit.

Viele Schüler*innen nutzten dies um sich kurz im Hostel auszuruhen oder zum Shoppen und Essen in der Mall of Berlin.

Dort wurden viele von einem Videodreh überrascht, bei dem Deutschlands derzeit wohl bekanntestes Moderatorenduo Joko und Klaas an eine Werbewand geklebt wurde.

Es folgte die Besichtigung und eine Führung in der Topographie des Terrors, die den Schüler*innen die Struktur und das Wirken des NS-Terroraparates zwischen 1933 und 1945 vor Augen führte.

Zu späterer Stunde stand dann wieder Unterhaltung auf dem Programm. Während eine kleinere Gruppe das Kino am Potsdamer Platz besuchte, begab sich ein größerer Teil nach einer kleinen „U-Bahn-Odyssee“ zur Tati-Standup-Comedy-Show im Prenzlauer Berg und verbrachte einen äußerst amüsanten Abend.

Am Donnerstag ging es zum Holocaust-Denkmal. Neben einer Führung sorgte auch und vor allem der Besuch des dortigen Museums zunächst für gedrückte Stimmung.

Bevor am späten Nachmittag mit dem Besuch des Bundestages das vielleicht größte Highlight die Schüler*innen erwartete, nutzten einige von ihnen bei Madame Tussaud’s ihre Chance die ein oder andere Berühmtheit zu treffen… wenn auch nur aus Wachs 😉

Nach einem ausgiebigen Imbiss im Paul-Löbe-Haus kamen die Schüler*innen in den Genuss einigen Debatten aus dem Plenarsaal des Bundestages von der Zuschauertribüne aus beizuwohnen.

Im Anschluss traf sich der Jahrgang mit der Bramscher Bundestagsabgeordneten Anke Hennig (SPD), die sich ausgiebig Zeit für die vielen Fragen der Schüler*innen nahm und für ein Erinnerungsfoto auf der Glaskuppel des Reichstages bereit stand.

Am Freitagmorgen rundete eine Bootsfahrt über die Spree eine insgesamt sehr eindrucksvolle, informative und schöne Abschlussfahrt ab.

Ein besonderer Dank gilt den Klassenlehrer*innen für die Organisation sowie Norbert Büscher, der für eine angenehme und sichere Busfahrt sorgte, und Anke Hennig, die uns Rede und Antwort im Bundestag stand!

Dez
23
Fr
Weihnachtsferien
Dez 23 2022 – Jan 6 2023 ganztägig
Jan
30
Mo
Halbjahresferien 2023
Jan 30 – Jan 31 ganztägig
Mrz
27
Mo
Osterferien 2023
Mrz 27 – Apr 11 ganztägig
Mai
19
Fr
Ferien
Mai 19 ganztägig
Mai
30
Di
Pfingsferien 2023
Mai 30 ganztägig
Jun
16
Fr
Abschlussfeier Jg. 9/10 oder 23.06.2023
Jun 16 ganztägig
Jul
6
Do
Sommerferien 2023
Jul 6 – Aug 16 ganztägig
Sommerferien 2023
Jul 6 – Aug 16 ganztägig
Jul
21
Fr
Zeugnisausgabe (Schulschluss 10.15 Uhr)
Jul 21 ganztägig
Okt
2
Mo
Ferien
Okt 2 ganztägig
Okt
16
Mo
Herbstferien 2023
Okt 16 – Okt 30 ganztägig
Dez
27
Mi
Weihnachtsferien 2023/24
Dez 27 2023 – Jan 5 2024 ganztägig
Feb
1
Do
Ferien
Feb 1 – Feb 2 ganztägig
Mrz
18
Mo
Osterferien 2024
Mrz 18 – Mrz 28 ganztägig
Mai
10
Fr
Ferien
Mai 10 ganztägig
Mai
21
Di
Pfingstferien
Mai 21 ganztägig
Jun
24
Mo
Sommerferien 2024
Jun 24 – Aug 2 ganztägig
Jul
21
So
Zeugnisausgabe (Schulschluss 10.15 Uhr)
Jul 21 ganztägig
Jul
21
Mo
Zeugnisausgabe (Schulschluss 10.15 Uhr)
Jul 21 ganztägig
Jul
21
Di
Zeugnisausgabe (Schulschluss 10.15 Uhr)
Jul 21 ganztägig